Montag, 20.11.2017, 6:52 Uhr
keine Daten 6 °C
Ludwigsburg

Klebsch springt auf den siebten Platz

Unter den besten U 23-Hochspringerinnen Europas: Anne Klebsch vom LAZ Ludwigsburg. Foto: Iris Hensel

Anne Klebsch hat bei den U 23-Europameisterschaften der Leichtathleten den siebten Platz erreicht. Die Hochspringerin des LAZ Ludwigsburg scheiterte an der Höhe von 1,84 Metern. Zuvor übersprang sie 1,82 Meter im dritten Versuch. Die Goldmedaille erreichte Yuliya Levchenke (Ukraine) mit 1,96 Meter vor ihrer Landsfrau Iryna Herashchenko. Dritte wurde die Italienerin Erika Furlani mit 1,86 Metern. Am Freitag reichten 1,79 Meter zur Qualifikation für die Finalrunde.

„Anne wäre sicher gerne noch etwas höher gesprungen, aber mit Platz sieben kann sie zufrieden sein“, sagte Ludwigsburgs Stadtverbandstrainer Marko Lindner. Mit ihrer Bestleistung von 1,86 Meter, gesprungen vergangenes Jahr in Eberstadt, hätte Klebsch Chancen auf die Bronzemedaille gehabt. Für die 6. der U 18-WM 2013 stehen nun noch einige Wettkämpfe an, unter anderem das stark besetzte Meeting in Eberstadt.

Bereits am Freitag wurde die zweite EM-Teilnehmerin des LAZ Ludwigsburg Siebte über 100 Meter. Lisa Nippgen lief in 11.72 Sekunden als zweitbeste Deutsche ins Ziel. Sina Mayer wurde Dritte in 11,58 Sekunden. Doch trotz der starken sportlichen Leistung durfte Nippgen gestern nicht für die Staffel starten. Nicht nur die Athletin war darüber verärgert. „Das war ein schlechter Stil des Deutschen Leichtathletikverbandes und schon ziemlich enttäuschend“, kritisierte Lindner. Als Argument wurde die fehlende Wechselkompetenz angeführt. „Für mich nicht nachzuvollziehen. In der Jugend lief Lisa erfolgreich in unserer Staffel.“ Besonders bitter: Im Vorlauf kam die deutsche 4×100-Meterstaffel nicht ins Ziel und schied aus.

Trotz des Ärgernisses zieht Lindner ein positives Fazit: „Wir sind hochzufrieden mit zwei Finalplatzierungen und haben bewiesen, dass wir international mithalten können.“ Gold holte sich gestern über 1500 Meter Konstanze Klosterhalfen (Leverkusen) in 4:10,30 Minuten.

Anna Bühler (Unterländer LG) schaffte es im Weitsprung auf 6,50 Meter und sicherte sich damit die Silbermedaille.

Marco Jaisle
16. Juli 2017
Impressum | Datenschutz