Mittwoch, 24.10.2018, 0:07 Uhr
keine Daten 13 °C
kreis ludwigsburg

Wasserentnahme aus Flüssen ist ab sofort tabu

Die derzeitigen hohen Temperaturen und ausbleibenden Niederschläge haben in den vergangen Tagen und Wochen dazu geführt, dass die Wassermenge in den meisten oberirdischen Gewässern sehr gering ist. Dies führt wiederum zum Anstieg der Wassertemperatur und wirkt sich zudem negativ auf den Sauerstoffgehalt in den Gewässern aus. Auch Gewässerabschnitte, die augenscheinlich noch einen höheren Wasserstand aufweisen, sind gefährdet. Für viele Tiere und Pflanzen ist die Situation bedrohlich, so eine Pressemitteilung der Kreisbehörde.

Die Entnahme von Wasser aus den Gewässern, vor allem mithilfe von Pumpen, verstärke und beschleunige diesen Vorgang. Da sich nach den Wetterprognosen in nächster Zeit keine durchgreifende Änderung der derzeitigen Situation abzeichnet, hat das Landratsamt Ludwigsburg eine Allgemeinverfügung erlassen. Diese verbietet sämtliche Wasserentnahmen aus oberirdischen Gewässern im Rahmen des Gemeingebrauchs. Ausgenommen von dieser Regelung sind Wasserentnahmen aus dem Neckar.

Wie ein Sprecher des Landratsamtes auf Nachfrage erklärte, zieht die Allgemeinverfügung keine Sanktionen nach sich. Die Vorschrift habe rein appellativen Charakter. Man wolle damit das Bewusstsein der Öffentlichkeit schärfen und die Wasserentnahme reduzieren. (red)

09. August 2018
Impressum | Datenschutz