Mittwoch, 23.08.2017, 12:03 Uhr
keine Daten 29 °C
Ludwigsburg

Säbelrasseln zur kühlen Eröffnung

Dieses Jahr war Konrad Seigfried dran, der sich bei seinem Goethe-Zitat aus Götz von Berlichingen („Wenn Ihr Wein getrunken habt, seid Ihr alles doppelt, was Ihr sein sollt, noch einmal so leicht denkend, noch einmal so unternehmend, noch einmal so schnell“) noch in Sicherheit wähnte. Auch bei seinem kleinen Seitenhieb auf die Baustelle in der Mathildenstraße, die die Weinlaubenwirte verärgert hatte: sehr souverän. Denn vergangenes Jahr war der Erste Bürgermeister bei der Eröffnung der Weinlaube auf dem Rathaushof mit Verweis auf die Emanzipation ausgebüxt und hatte es Weinkönigin Mara Walz überlassen, die Flasche Magnum mit dem Säbel zu köpfen. Die ihren Job übrigens souverän und ohne Zögern erledigt hatte. Auch heuer hätte Konrad Seigfried zugunsten der württembergischen Weinprinzessin Jasmin Knörzer gerne das Feld geräumt. Dieses Mal aber zwang ihn Weinlaubenwirt Bernhard Remmele auf der Bühne, Hand anzulegen. Er habe sich 2016 „elegant gedrückt“, sagte der Chef der Bäckerei Luckscheiter, „jetzt wollen wir es aber einfach sehen“. Spätestens da hätte sich Seigfried gewünscht, Baubürgermeister Michael Ilk – der im Publikum stand – hätte das interne Rennen um die Eröffnungsrede gewonnen. Doch es gelang: Ein sichtlich nervöser Seigfried, der zuvor das „unverwechselbare Flair“ der Weinlaube inklusive 17 verschiedenen Weingütern oder -genossenschaften sowie dem großen kulinarischen Angebot gelobt hatte, zog sich die weißen Handschuhe an, nahm mit Hilfe von Weinprinzessin Jasmin mit dem Säbel Maß und zog unter Beifall durch.

Rund 100 Gäste, darunter viele Stadträte und Honoratioren, erlebten bei eher kühlen Temperaturen, aber ganz ohne Regen, wie Peter Buhl vom Restaurant Post Cantz die mittlerweile 38. Weinlaube einläutete. Er bat um Nachsicht für das Wetter, obwohl der Regen just eine halbe Stunde vor der Eröffnung tatsächlich aufgehört hatte. „Leider scheint die Sonne gerade eine Pause zu machen.“ Er bezeichnete die Weinlaube als fünfte Ludwigsburger Jahreszeit zwischen Sommer und Herbst.

Insgesamt vier Wirte bilden das bewährte Weinlaubenteam: Neben Bernhard Remmele und Peter Buhl sind Harry A. Neises mit seiner Gourmetküche und Andreas Seybold von Seybolds Fischhalle dabei. Bis Samstag, 26. August, dauert das Fest auf dem Rathaushof, Beginn ist täglich um 17 Uhr.

Prinzessin Jasmin lobte das umfangreiche Programm, das Livemusik, Essen und natürlich edle Tropfen vereint und stellte ihr eigenes Menü zusammen: Wilde Kartoffeln zu Pop und Rock mit einem frischen Riesling oder Fleischküchle mit einem cremigen Burgunder und dazu Soul. Die 26-Jährige aus Oberkessach in der Gemeinde Schöntal (Hohenlohekreis) war bereits Hohenloher Weinkönigin und wurde Ende vergangenes Jahr zur württembergischen Prinzessin ernannt.

Bürgermeister Seigfried übrigens schlich später zurück zur Bühne und sicherte sich seine Trophäe – den Korken der Flasche, noch vom Glas umschlossen. Ein glücklicher Mann: „Was habe ich geschwitzt!“

von janna werner
10. August 2017
Impressum | Datenschutz