Dienstag, 23.10.2018, 22:01 Uhr
keine Daten 13 °C
Großbottwar

Mehr Sicherheit durch eine Ampel

Eine Ampel soll an der Einfahrt der L 1100 in den Autobahnzubringer L 1150 Sicherheit bringen. Foto: Oliver Bürkle

Wenn man am Storchenkreisel – auf der Landesstraße 1100 fahrend – in Richtung Landesstraße 1115 abbiegt, um auf den Autobahnzubringer zu gelangen, der in eine Richtung nach Besigheim, in die andere Richtung nach Backnang führt, kann man in eine gefährliche Situation kommen: Zwölfmal hat es in den vergangenen fünfeinhalb Jahren dort gekracht, in neun Fällen war nicht gewährte Vorfahrt der Grund für den Unfall. Meistens verursachten diejenigen den Unfall, die vom Storchenkreisel kamen und auf die L 1115 einbogen. In drei Fällen krachte es, als Autofahrer Richtung Kreisel auf die L 1100 einfahren wollten. Bei diesen Zahlen sprach die Polizei von einem Unfallschwerpunkt, das Land Baden-Württemberg beschloss zu handeln und beauftragte das Landratsamt mit der Umgestaltung der Kreuzung.

Die Bauarbeiten beginnen am heutigen Freitag, 5. Oktober, heißt es in einer Pressemitteilung des Landratsamts Ludwigsburg. Zunächst wird im Bereich der Einmündung die Fahrbahndecke erneuert. Diese Arbeiten werden voraussichtlich bis Dienstag, 9. Oktober, dauern. In dieser Zeit ist die Landesstraße halbseitig gesperrt, der Verkehr wird durch eine Ampel geregelt.

Im Anschluss an diese Arbeiten wird an der Einmündung eine Ampel installiert, um den Unfallschwerpunkt zu entschärfen. Dafür sind Tiefbauarbeiten notwendig. Während der Arbeiten wird der Verkehr mit einer provisorischen Ampel geregelt. Diese Bauarbeiten sollen am 31. Oktober abgeschlossen sein.

Was kostet diese Maßnahme? Für die Fahrbahnsanierung rechnet das Landratsamt mit Kosten von rund 50 000 Euro. Die Kosten für die neue Ampel werden auf rund 75 000 Euro geschätzt.

Großbottwars Bürgermeister Ralf Zimmermann hält es grundsätzlich für sinnvoll, wenn ein Unfallschwerpunkt entschärft wird. „Je nachdem, um welche Uhrzeit man fährt, ist es kaum möglich, vom Kreisel kommend auf die L 1115 Richtung Autobahn einzubiegen“, sagt der Rathauschef, der sich durch die neue Ampel einen besseren Verkehrsfluss erhofft. Vielleicht, so seine Überlegung, fahren dann mehr Autos – von Oberstenfeld kommend – über den Storchenkreisel auf den Autobahnzubringer statt bereits an der Tankstelle/Bottwartaler Winzer über die Oberstenfelder und die Winzerhäuser Straße den Autobahnzubringer anzusteuern.

Dass man künftig sicherer auf die L 1115 einbiegen kann, dürften auch Autofahrer zu schätzen wissen. „Es ist manchmal fast unmöglich, vom Storchenkreisel aus an der Einmündung nach links abzubiegen“, sagt eine Autofahrerin, „denn von Backnang kommend folgt ein Lkw dem anderen und nicht alle halten sich an die Höchstgeschwindigkeit von 70 Stundenkilometern.“

Andrea Nicht-Roth
04. Oktober 2018
Impressum | Datenschutz