Sonntag, 19.08.2018, 15:21 Uhr
keine Daten 28 °C
Freiberg

Freiberger Bürgerfestlauf kommt wieder in Tritt

Stephan Ellenbeck (links) und Roy Fischer sorgen für die Wiederauferstehung des Freiberger Bürgerfestlaufs. Foto: Oliver Bürkle

Zum Abschied gab es beim 12. Freiberger Bürgerfestlauf noch einmal einen Teilnehmerrekord. Genau 1705 Läufer gingen damals an den Start – wohl wissend, dass es dieses beliebte Sportevent in Freiberg künftig nicht mehr geben wird. Dem Organisationsteam, Laufbegeisterte der Leichtathletikgemeinschaft Freiberg unter Federführung von Martin Hampp, ist der Organisationsaufwand über die Jahre hinweg zu groß geworden.

Das Ende der Veranstaltung wollte Bürgermeister Dirk Schaible indes nicht einfach so hinnehmen. Er nahm Kontakt mit Roy Fischer auf, der nicht nur Inhaber eines Sportgeschäfts in Ludwigsburg ist, sondern auch Veranstalter des dortigen Citylaufs. Fischer ließ sich nicht lange bitten, zumal er gemeinsam mit Stephan Ellenbeck die Tempomacher Event GmbH gegründet hat, mit dem Ziel, Sportevents zu veranstalten. „Was den Bürgerfestlauf anbelangt, herrscht in Freiberg eine große Begeisterung“, sagt Fischer. Er habe dort gemeinsam mit Stephan Ellenbeck am letzten Lauf teilgenommen, um die maßgeblichen Leute zu kontaktieren und die Rahmenbedingungen mit der Stadt abzustecken. Da sich die Tempomacher Event GmbH verstärkt um die Nachwuchsarbeit kümmern will, passe die Freiberger Laufveranstaltung perfekt zu den Organisatoren. „Vor allem im Bereich der Kinder und Jugendlichen gibt es dort eine sehr hohe Beteiligung“, sagt Ellenbeck.

Inhaltlich soll am Freiberger Bürgerfestlauf nichts verändert werden. Die Strecken bleiben gleich, und alle Läufe vom Bambini- bis zum Firmenlauf wird es auch in Zukunft geben – nur unter anderem Namen. Denn: Zur Finanzierung benötigen Fischer und Ellenbeck Sponsoren, die mit ihren Namen als Paten für die jeweiligen Läufe fungieren. Kein Wunder, schließlich kostet die Durchführung einer Laufveranstaltung dieser Größenordnung viel Geld. Fischer und Ellenbeck sprechen in Freiberg von einem fünfstelligen, beim Citylauf in Ludwigsburg gar von einem sechsstelligen Betrag. „Wir müssen sehen, dass wir am Ende eine schwarze Null schreiben“, sagt Ellenbeck.

Neben den sponsorenbedingten Bezeichnungen der einzelnen Läufe wird sich auch der Name der Veranstaltung selbst leicht ändern. Aus dem Bürgerfestlauf wird der Bürgerlauf. Grund: Das Bürgerfest findet künftig nur noch alle zwei Jahre statt. In 2018 soll es als Ersatz dafür erstmals ein Streetfood-Festival geben. Der Lauf wird unterdessen wie früher jährlich stattfinden. Mit dem Veranstalter des Festivals haben Fischer und Ellenbeck bereits Kontakt aufgenommen. Mit einem attraktiven Rahmenprogramm sollen an der Strecke und nach dem Wettbewerb Teilnehmer und Zuschauer unterhalten werden.

Bei aller Erfahrung in der Organisation von Laufveranstaltungen sind Fischer und Ellenbeck froh, auf die Unterstützung des bisherigen Orgateams bauen zu können. „Die seitherigen Veranstalter haben eine tolle Arbeit geleistet und wollen uns bei Aufgaben wie Streckenabsicherung, Zeitnahme und Getränkeausschank aktiv unterstützen“, sagt Ellenbeck. „Das erleichtert uns den Einstieg“, ergänzt Fischer. Ansonsten wollen die beiden in Freiberg auf die Helfer des Citylaufs zurückgreifen, der eine Woche zuvor in Ludwigsburg stattfindet. Den, so versichert Fischer, werde es definitiv auch weiterhin geben. „Schließlich handelt es sich dabei um den größten Lauf in Baden-Württemberg über die Zehn-Kilometer-Distanz“.

Wer sich die Termine bereits notieren will: Der 20. Ludwigsburger Citylauf findet am 14. Juli, der Freiberger Bürgerlauf am 20. Juli statt.

Wie Bürgermeister Dirk Schaible auf Anfrage unserer Zeitung bestätigte, hat der Verwaltungsausschuss in nichtöffentlicher Sitzung einem Zuschuss für das Sportevent zugestimmt. Dieser falle allerdings „deutlicher geringer aus als vorher“. Beim Bürgerlauf handele es sich um eine Veranstaltung mit Ausstrahlungswirkung. Sie diene dazu, die Menschen zum Sport zu bringen. „Solange am bisherigen Konzept festgehalten wird, unterstützen wir das gern“, sagte der Verwaltungschef.

Info: Ab Freitag, 9. Februar, können sich Laufwillige im Internet unter den Adressen www.ludwigsburger-citylauf.de und www.tempomacher.de für beide Laufveranstaltungen anmelden.

Frank Elsässer
06. Februar 2018
Impressum | Datenschutz