Samstag, 18.08.2018, 17:55 Uhr
keine Daten 27 °C
Kreis Ludwigsburg

Auf den Straßen herrscht Hochdruck

Die Vergrößerung der Grafik finden Sie am Ende des Artikels

Der Kreis stöhnt unter der großen Hitze – noch viel mehr gilt das aber für die Bauarbeiter, die derzeit auf den Straßen tätig sind. Doch trotz erschwerter Bedingungen heißt es bei den Auftraggebern: Alles so weit im Plan. Denn: „Es gibt einen Fertigstellungstermin, und das müssen die Baufirmen halt hinbekommen“, heißt es etwa aus dem Regierungspräsidium Stuttgart mit Blick auf die wohl größte Sommerbaustelle, die A 81 zwischen den Anschlussstellen Zuffenhausen und Feuerbach, deren Fahrbahn seit Beginn der Ferien saniert wird. Dieser Tage werden für den ersten Bauabschnitt größere Asphaltmengen aufgebracht, ab kommender Woche wird der Verkehr in beide Fahrtrichtungen wieder anders geführt. Mit dieser Änderung einher geht eine zeitweise Sperrung der Anschlussstelle Zuffenhausen für diejenigen, die von der B 10 aus Richtung Stuttgart auf die A 81 nach Süden wollen. Deshalb drängt auch die Zeit, denn die Umleitung erfolgt über die B 10-Abfahrt Müllerheim und die ohnehin schon stark belastete Tampoprint-Kreuzung auf die B 10 in die Gegenrichtung und dann auf die A 81. Notfalls müsse eben auch mal nachts gearbeitet werden, heißt es aus dem RP.

Das muss es seit Wochen und Monaten ohnehin, etwas weiter südlich auf der Autobahn, im Engelbergtunnel. Dort wird die Verkehrstechnik erneuert, auch weil ab 2019 das Bauwerk selbst aufgrund des aufquellenden Gesteins für fünf Jahre umfassend saniert werden muss. Unlängst gab es wie berichtet erneut eine Tunnelsperrung, weil eine große Schilderbrücke installiert wurde. Die nächsten stehen laut RP wohl erst im November an.

Viel Geduld ist aber auch auf der B 27 in Eglosheim gefragt, auf der es derzeit nur jeweils einspurig vorangeht, was zu langen Staus führt. Seit vergangenen Mai wird auf rund 600 Metern ein lärmoptimierter Asphalt eingebaut und an manchen Stellen die Fahrbahn saniert, zudem wechseln seit Anfang Juli in einem Abschnitt die Stadtwerke veraltete sowie marode Gas- und Wasserleitungen einschließlich der Hausanschlüsse aus. Immerhin: Die Arbeiten sind auch hier im Zeitplan, heißt es bei der Stadt. Das galt auch für eine zweite große Baustelle auf der B 27, nahe des Bahnhofs in Bietigheim, wo neben der Fahrbahnsanierung ebenfalls Rohre verlegt wurden. Die ist abgeschlossen – denn seit Beginn der Sommerferien ist eine weitere große Einfallstraße gesperrt, die Kreuzung Schwarzwald-/Sachsenheimer Straße im Ellental. Bis Ende August soll sie ausgebaut sein, um den vielen Verkehr besser aufnehmen zu können. Doch der staut sich derzeit auf den Umleitungsstrecken.

Ebenso gute Nerven brauchen Verkehrsteilnehmer auch in Ludwigsburg auf der Aldinger Straße, wo am Salonwald noch bis Dezember ein Kreisverkehr entsteht. Nur eine Spur, die seit kurzem auf der schon fertigen Hälfte des Bauwerks geführt wird, gibt es deshalb für beide Fahrtrichtungen. Gar kein Durchkommen auf kurzem Weg gibt es derzeit vom Osten Ludwigsburgs nach Hochberg. Denn dort ist die Neckarbrücke in den Ferien wegen Erschließungsarbeiten für das Gewerbegebiet gesperrt. Die Umleitung erfolgt für manche Verbindungen großräumig – denn auch an der Straße zwischen Hochberg und Neckarweihingen wird gebaut.

Julia Schweizer
07. August 2018
Impressum | Datenschutz