Mittwoch, 23.08.2017, 19:36 Uhr
keine Daten 29 °C
KREIS LUDWIGSBURG

AVL-Prokurist: Der Froschgraben ist keine Stuttgart-21-Deponie

Die AVL könne die Bedingungen, an die der Schwieberdinger Gemeinderat die Erhöhung des Deponiekörpers um 15 Meter geknüpft hat, einhalten – darunter auch die Obergrenze von höchstens 148 anfahrenden Lastwagen täglich, so Tschackert. Auch für neue Abfallarten werde der Froschgraben nicht geöffnet. Der AVL-Prokurist unterstrich außerdem, dass die Erddeponie nicht für Stuttgart 21 erweitert werde. Die Erhöhung der Kapazität sei auch ohne das milliardenschwere Bahn-Großprojekt notwendig.

Grünen-Fraktionschef Dr. Peter-Michael Valet (Asperg) sprach eine auf dem Deponiegelände ansässige Dachpappenfirma an, die in Schwieberdingen auch für Unmut gesorgt habe. Den Pachtvertrag mit dem Unternehmen werde die AVL einhalten, aber nicht verlängern, so Tschackert. Der Vertrag läuft nach im Jahr 2021 aus – vier Jahre vor Ende des Deponiebetriebs. (pro)

21. März 2013
Impressum | Datenschutz